Offizieller Premiumsponsor der Lilien

AKTUELLE SPENDENSUMME

5
5
9
.
2
0
2

6AKTUELLE SPENDENSUMME

5
5
9
.
2
0
2

WIR UNTERSTÜTZEN DEN ÖKUMENISCHEN HOSPIZVEREIN
VORDERER ODENWALD E.V.

Artikelbild Ökumenischer Hospizverein Vorderer Odenwald e.V.

Der Verein Ökumenischer Hospizverein Vorderer Odenwald e.V. betreut und pflegt schwerkranke und sterbende Menschen (Foto: Ökumenischer Hospizverein Vorderer Odenwald e.V.)

Eine fürsorgliche Begleitung bis zum letzten Tag

In der Öffentlichkeit werden der Tod und das Sterben als unangenehme Themen angesehen. Dabei wird jeder Mensch in seinem Leben damit konfrontiert: Durch Unfälle, Krankheiten oder den natürlichen Tod. Ob es Freunde, Verwandte oder die eigene Person betrifft - man wünscht sich oftmals Unterstützung oder einfach jemanden zum Reden oder Erfahrungen austauschen. Doch wie geht man damit um, wenn die Unterstützung ausbleibt? Der Ökumenische Hospizverein Vorderer Odenwald e.V. möchte Menschen mit verschiedenen Therapien bis zu ihrem letzten Tag begleiten und ihnen bis dahin ein möglichst lebenswertes Leben ermöglichen. In diesen schwierigen Situationen verfolgt man außerdem das Ziel, Angehörigen so gut wie möglich zu unterstützen. Hier werden Beratungen und Gespräche zur Trauerbegleitung angeboten.

PEAK ruft Sie zur Spende auf! Unterstützen Sie am 22. Oktober beim Spiel gegen den VfL Wolfsburg unsere Spieltagsaktion für den Ökumenischen Hospizverein Vorderer Odenwald e.V. Der Spendenerlös soll die gezielte Förderung von Musik-, Kunst- und tiergestützen Therapien ermöglichen.

Weitere Informationen finden Sie unter

Ökumenischer Hospizverein Vorderer Odenwald e.V. (Webseite)

Rund um das vierte Heimspiel können Sie sich über folgende Möglichkeiten beteiligen:

  • PEAK-Hütte: Spenden Sie 1€ pro Los und nehmen Sie an der Verlosung von attraktiven Gewinnen teil.
  • PEAKza Truck: Kaufen Sie an unserem Truck Pizza von der Pizzeria Da Francesco (4€ pro Stück). Von jeder verkauften Pizza geht 1€ an die aktuelle Spieltagsaktion. Zusätzlich erhalten Sie ein Los und nehmen automatisch an der aktuellen Verlosung teil.
  • Spendenkonto: Spenden Sie direkt an den Ökumenischen Hospizverein Vorderer Odenwald e.V.! 

    IBAN: DE 68 5085 2651 0110 1298 71
    BIC: HELADEF1DIE
    Sparkasse Dieburg

    oder

    IBAN: DE61 5086 3513 0101 4141 60
    BIC: GENODE51MIC
    Volksbank Odenwald e.G.

Peter Niemeyer unterstützt unsere Spieltagsaktion!

Mittelfeldroutinier Peter Niemeyer zeigt sein Herz für die Region und unterstützt gemeinsam mit PEAK den Ökumenischen Hospizverein Vorderer Odenwald e.V!

Unser Filmteam war jedoch nicht nur im Stadion am Böllenfalltor zu Gast, sondern hat auch die Organisation unseres Spieltagsprojekts in Groß-Umstadt besucht. Im Video sprechen die Verantwortlichen des gemeinnützigen Vereins über ihr Engagement und erklären warum Ihre Hilfe benötigt wird!

Spende für Musik- und Kunsttherapie

Hospizverein vorderer Odenwald

Insgesamt konnten beim 3:1 Sieg gegen den VfL Wolfsburg im Oktober 9.492 Euro für den Ökumenischen Hospizverein Vorderer Odenwald e.V. gesammelt werden, die der Verein nun in alternative Therapieangebote in der Sterbebegleitung, konkret in die Musik- und Kunsttherapie, investieren konnte. PEAK Mitarbeiterin Marianne Weiß und PEAK Geschäftsführer Axel Dohmann besuchten den Verein und konnten sich ein Bild von den neuen Materialien machen. Die neuen Musikinstrumente haben dank der meditativen und entspannenden Klänge eine wohltuende Wirkung auf die Sterbenden und können ohne Vorkenntnisse gespielt werden.

Die Instrumente wurden bereits in Begleitungen eingesetzt und sehr gut angenommen. Auch die Klangschalentherapie, oder besser Klangschalenmassage, wird nun von einer ausgebildeten Therapeutin angeboten und bei Bedarf eingesetzt.


Um den Begleiteten eine weitere Möglichkeit zur Entspannung auch in Zeiten des Alleinseins zu geben, wurden Handschmeichler angeschafft, die durch ihre angenehme Oberfläche und das handliche Format gerne berührt und in der Hand gehalten werden. Die Entscheidung fiel auf 200 Olivenholzherzen aus Bethlehem, die schnell verschenkt waren.
Mittlerweile wurden auch erste Kontakte zu Realisierung kunsttherapeutischer Begleitungsansätze geknüpft. Die ersten positiven Rückmeldungen aus den Begleitungen bestärken uns darin,  geeignete alternative Therapiemethoden immer stärker in die Begleitungen einzubeziehen. Stellen Sie doch eine Möglichkeit dar, Sterbenden das Loslassen und einen friedlichen Abschied zu erleichtern.