AKTUELLE SPENDENSUMME

8
3
2
.
7
0
1

AKTUELLE SPENDENSUMME

8
3
2
.
7
0
1

Begleiten und unterstützen: Den Tagen Leben geben

Freude

PEAK-Partner beim Bielefeld-Spiel ist der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst der Standorte Frankfurt/Rhein-Main und Hanau
Wenn ein Kind lebensbedrohlich erkrankt, ist das eine ungeheure Belastung – nicht nur für das Kind selbst, sondern auch für die gesamte Familie. Hier setzt die Arbeit des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes (AKHD) an, der Partner bei der PEAK-Spendenaktion zum Heimspiel gegen Arminia Bielefeld ist.

Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst (AKHD) begleitet Kinder und Jugendliche mit lebensverkürzender oder lebensbedrohlicher Erkrankung. Ziel ist es, die Lebensqualität der betroffenen Kinder, aber auch ihrer Familien zu verbessern.

Entlastung und Hilfe zur Selbsthilfe
Die ehrenamtlichen Mitarbeiter begleiten die gesamte Familie ab der Diagnose, im Sterben und über den Tod hinaus. Sie orientieren sich dabei an den Bedürfnissen der Familien. Die Kernaufgabe liegt in der praktischen Unterstützung und Entlastung im Alltag, der Förderung der Selbsthilfe sowie der Schaffung von Gesprächsangeboten.

Der AKHD ist einer von über 20 Diensten des Deutschen Kinderhospizverein e.V. mit Sitz in Olpe (NRW). Im Frankfurter Dienst, der 2006 seine Arbeit aufnahm, werden aktuell 35 Familien begleitet. Der 2015 eröffnete Hanauer Dienst begleitet derzeit 24 Familien. Für die Familien ist das Angebot kostenfrei. Der Dienst finanziert sich überwiegend durch Spenden.

„Einfach mal raus – kleine Auszeit für Mütter“
Mit den Spenden aus der PEAK-Aktion wird speziell der Aufbau eines Selbsthilfeprojektes für betroffene Mütter finanziert. Unter dem Motto „Einfach mal raus – kleine Auszeit für Mütter“ sollen monatliche Treffen stattfinden.
Ziel ist es, den Frauen eine Möglichkeit zu geben, ihren Alltag für einige Zeit hinter sich zu lassen, mal von zu Hause rauszukommen und sich frei und offen auszutauschen mit anderen Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Daneben soll es gemeinsame Aktivitäten wie Theater- und Kinobesuche oder Spieleabende geben. Auch Vorträge über Themen wie Pflege oder Wohnformen sind geplant. Das Angebot richtet sich zudem an verwaiste Mütter. Für dieses Projekt wird nun beim Heimspiel gegen Arminia Bielefeld (01. Dezember, 13.30 Uhr) gesammelt.

Gemischte Erinnerungen an Bielefeld  
Arminia Bielefeld ist die Überraschungsmannschaft der Saison, spielt um die Aufstiegsplätze mit. Am Beispiel der Ostwestfalen zeigt sich, was in einem Verein mit Ruhe und Kontinuität erreicht werden kann. Bielefeld steht aber auch für eine der Sternstunden in der Geschichte der Lilien: 2014 gewannen die 98er durch ein Tor von Elton da Costa in der Schlussphase der Verlängerung auf der Bielefelder Alm 4:2 und schafften so den Aufstieg in die 2. Liga. Der Durchmarsch in die Bundesliga und der Klassenerhalt im Fußball-Oberhaus folgten. Vergangene Saison gab es allerdings zwei Niederlagen für Darmstadt. In der Hinrunde drehte Bielefeld am Böllenfalltor mit zwei späten Toren die Partie zu einem 2:1-Auswärtssieg. In der Rückrunde ging die Premiere von Trainer Dimitrios Grammozis auf der Alm mit 0:1 in die Binsen. Die Lilien sind also gewarnt.

Unterstützung

PEAK ruft zur Spende auf! Unterstützen Sie am 01.12.2019 beim Spiel gegen Arminia Bielefeld, den Ambulantern Kinder- und Jugendhospizdienst.

Rund um das 07. Heimspiel am 01. Dezember 2019 können Sie sich über folgende Möglichkeiten beteiligen:

PEAK-Hütte: Spenden Sie 1€ pro Los und nehmen Sie an der Verlosung attraktiver Gewinne teil.

PEAK-Pizza-Truck: Kaufen Sie eine Pizza von der Pizzeria Da Francesco (4€ pro Stück). Von jeder verkauften Pizza geht 1€ an die aktuelle Spieltagsaktion. Zusätzlich erhalten Sie ein Los und nehmen automatisch an der aktuellen Verlosung teil.

Spendenkonto:
Deutscher Kinderhospizverein e.V.
Frankfurter Sparkasse
IBAN: DE32 5005 0201 0200 5246 58
BIC: HELADEF1822

Kontakt und Informationen zum Spendenpartner:
Mail: frankfurt@deutscher-kinderhospizverein.de
Web: www.akhd-frankfurt.de