AKTUELLE SPENDENSUMME

8
3
2
.
7
0
1

AKTUELLE SPENDENSUMME

8
3
2
.
7
0
1

Ein Raum für Entwicklung, Integration und Förderung

Kinder mit sehr unterschiedlichen Beeinträchtigungen kommen hier zusammen

PEAK-Partner beim ersten Heimspiel der Saison: Verein der Freunde und Förderer der Erich Kästner-Schule in Langen (VDF)

Rund hundert Schülerinnen und Schüler mit verschiedenen Behinderungen werden an der Erich Kästner-Schule in Langen unterrichtet. Die Herausforderungen sind in den vergangenen Jahren deutlich gewachsen – auch finanziell. Der Förderverein VDF unterstützt seit 35 Jahren kleine und große Projekte an der Schule.

Endlich wieder Fußball am Böllenfalltor: Der SV Darmstadt 98 empfängt im ersten Heimspiel der Saison Holstein Kiel (Sonntag, 4. August, Anpfiff 15.30 Uhr). An das letzte Gastspiel der Norddeutschen haben die Lilien gute Erinnerungen: 3:2 gewann das Team im März gegen die favorisierten Kieler. Es war der erste Sieg unter Trainer Dimitrios Grammozis.

Gleich für mehrere Lilien-Mitarbeiter wird die Partie ein Wiedersehen mit ihrem ehemaligen Arbeitgeber: Neuzugang Mathias Honsak, Abwehrspieler Patrick Herrmann und der Sportliche Leiter Carsten Wehlmann standen vor einem Jahr noch in Kiel unter Vertrag.

Die Erich Kästner-Schule in Langen: Schwerpunkt körperliche motorische Entwicklung
Erster Partner der PEAK-Spendenaktion ist der Verein der Freunde und Förderer der Erich Kästner-Schule in Langen (VDF). Die Schule besuchen zurzeit rund hundert Schülerinnen und Schüler im Alter von 6 bis 18 Jahren vor allem mit dem Förderschwerpunkt körperliche motorische Entwicklung.

Ursprünglich war die Schule nur für Kinder mit Körperbehinderung vorgesehen. Später kamen die Förderschwerpunkte „geistige Entwicklung“ und „Lernen“ dazu. Heute kommen an der Schule Kinder mit sehr unterschiedlichen Beeinträchtigungen zusammen und finden dort Raum für eine gute Entwicklung, Integration und Förderung.

Förderverein engagiert sich seit 35 Jahren
Der Förderverein VDF ging im Juni vor 35 Jahren aus einer Elterninitiative hervor. Derzeit hat er rund 140 Mitglieder, darunter aktive und ehemalige Eltern, Lehrerinnen und Lehrer sowie externe Förderer.

Seine Bedeutung hat in den vergangenen Jahren auch durch die Öffnung der Schule für Kinder mit unterschiedlichen und zunehmend komplexen Behinderungen deutlich zugenommen. Er hilft in sehr unterschiedlichen Bereichen, die Fördermöglichkeiten zu verbessern.

Von Mobilitätshilfen bis Klassenfahrten - Unterstützung für kleine und große Projekte
Die Hilfe betrifft auf der einen Seite viele individuelle Maßnahmen, wenn Anschaffungen notwendig sind wie bei Kommunikationsunterstützung, Mobilitätshilfen oder Ausstattungen der Klassenzimmer und Therapieräume. Zum anderen werden auch regelmäßig größere Projekte unterstützt. Hierzu zählen zum Beispiel Klassenfahrten, heilpädagogisches Reiten oder die Projektwoche.

Ein weiteres Projekt, das vom VDF unterstützt wird, ist die Ausstattung eines „Snoezelraums“. Das ist eine Wortschöpfung aus den niederländischen Worten „snuffelen“ schnüffeln) und „doezelen“ (dösen) und beschreibt ein therapeutisches Konzept, das Entspannung, aber vor allem die Wahrnehmung verschiedener Sinne fördert. Dieses Konzept wird nicht nur, aber vor allem bei Menschen mit schweren Behinderungen angewendet und verbessert sowohl deren körperliche als auch kognitive und psychosoziale Förderung.

Das „Snoezelen“ erfordert eine entsprechende therapeutische Ausbildung und eine Raumausstattung, die verschiedene Sinnesreize ansprechen kann – zum Beispiel durch eine Klangliege, Licht und Farben, Musik und Klänge oder Düfte. Auch dieses Projekt ist mit hohen Kosten verbunden und wird vom Förderverein unterstützt.

Spenden für die behindertengerechten Kleinbusse
Das Geld aus der PEAK-Aktion soll hauptsächlich für die Bereitstellung der behindertengerecht ausgestatteten Kleinbusse verwendet werden. Diese ermöglichen den Schülerinnen und Schülern, regelmäßig auch Angebote außerhalb der Schule wie zum Beispiel Ausflüge, die Teilnahme an sportlichen Aktivitäten oder heilpädagogisches Reiten, wahrnehmen zu können. Weil diese Busse speziell ausgestattet werden, sind Anschaffung und Unterhalt finanziell sehr aufwendig. Deswegen ist der Verein hier auf Spenden angewiesen.

 Rund hundert Schülerinnen und Schüler mit verschiedenen Behinderungen werden an der Erich Kästner-Schule in Langen unterrichtet.

PEAK ruft zur Spende auf! Unterstützen Sie am 04.08.2019 beim Spiel gegen Holstein Kiel, den Förderverein Erich Kästner-Schule.

Rund um das 02. Heimspiel am 04. August 2019 können Sie sich über folgende Möglichkeiten beteiligen:

PEAK-Hütte: Spenden Sie 1€ pro Los und nehmen Sie an der Verlosung attraktiver Gewinne teil.

PEAK-Pizza-Truck: Kaufen Sie eine Pizza von der Pizzeria Da Francesco (4€ pro Stück). Von jeder verkauften Pizza geht 1€ an die aktuelle Spieltagsaktion. Zusätzlich erhalten Sie ein Los und nehmen automatisch an der aktuellen Verlosung teil.

Spendenkonto:
Erich Kästner-Schule Langen
Sparkasse Langen-Seligenstadt
IBAN: DE24 5065 2124 0015 1100 59
BIC: HELADEF1SLS

Kontakt und Informationen zum Spendenpartner:
Homepage: www.eks-langen.de

Ansprechpartner vor Ort:
Patrik Finkenwirth
E-Mail: patrik.finkenwirth@me.com