AKTUELLE SPENDENSUMME

7
9
2
.
5
4
1

AKTUELLE SPENDENSUMME

7
9
2
.
5
4
1

Ein würdevolles und selbstbestimmtes Leben bis zum Ende

Ökomenischer Hospizverein

PEAK-Partner beim Dresden-Spiel: Ökumenischer Hospizverein Vorderer Odenwald

Menschen auf der letzten Strecke ihres Lebens begleiten und die Angehörigen auch danach mit ihrer Trauer nicht allein lassen – das sind zwei der zentralen Ziele des Ökumenischen Hospizvereins Vorderer Odenwald. Für diese wichtige Arbeit gibt es jedoch keine Zuschüsse von den Krankenkassen. Deswegen ist der Verein komplett auf Spenden angewiesen.

Gegen den kommenden Heimspielgegner Dynamo Dresden hat der SV Darmstadt 98 noch reichlich Bedarf für Wiedergutmachung. Im Hinspiel verloren die Lilien mit 1:4. Doch so klar, wie das Ergebnis sich liest, war der Spielverlauf damals im September nicht. Vor allem leistete die Mannschaft von Trainer Dirk Schuster bei jedem Tor der Sachsen mit kapitalen Fehlpässen und abgefälschten Bällen tatkräftige Unterstützung.

Ein besonderes Augenmerk wird bei der Partie am Böllenfalltor (23. Februar, 13 Uhr) auf Erich Berko liegen. Der 24 Jahre alte Flügelspieler mit ghanaischen Wurzeln wechselt im Sommer nach Darmstadt.

Ökumenischer Hospizverein begleitet Menschen ungeachtet der Konfession
Partner der PEAK-Spendenaktion ist der Ökumenische Hospizverein Vorderer Odenwald. „Wir begleiten schwerstkranke und sterbende Menschen bis zu ihrem Tod“, sagt Koordinatorin Agnes Thorn.

Ziel der Arbeit des Vereins ist es, sterbenden Menschen ungeachtet ihrer Lebenssituation, Konfession oder Nationalität ein möglichst würdevolles und selbstbestimmtes Leben bis zum Ende zu ermöglichen.

Die Angehörigen sollen in ihrer Sorge für den Sterbenden unterstützt und entlastet werden. Auch nach dem Tod des Menschen sind die ehrenamtlichen Mitarbeiter für die trauernden Hinterbliebenen da.

Vielfältiges Angebot vom Trauerwandern bis zur Hilfe für Suizid-Hinterbliebene
Krankenkassen leisten keine finanzielle Unterstützung für die Trauerbegleitung.
So sind die Vereine und ihre Helfer komplett auf Spenden angewiesen. Das Angebot des Hospizvereins Vorderer Odenwald ist trotzdem sehr vielfältig und für die Betroffenen immer kostenfrei.

Im Jahr 2001 nahm der Verein seine Arbeit mit Einzelgesprächen für Erwachsene auf. 2005 wurde die erste Trauergruppe gestartet. Später kam die Begleitung von Kindern und Jugendlichen dazu, außerdem ein Trauer-Lebens-Café.

Der Verein bietet ein Trauerwandern an, Selbsthilfegruppen für Suizid-Hinterbliebene und verwaiste Eltern sowie für Frauen, die ihr Kind während der Schwangerschaft oder kurz nach der Geburt verloren haben.

Begleiter besuchen Trauernde auch zu Hause
„Oft melden sich Trauernde, die nicht mehr mobil sind und somit nicht für Gespräche zu uns in die Büroräume kommen können“, sagt Thorn. „Dann fahren unsere Begleiter auch quer durch den Odenwald, um die Gespräche zu Hause zu führen.“ Allein für Fahrtkosten sind nach Aussage von Thorn im Jahr 2017 rund 2.200 Euro aufgelaufen.

Weitere Kosten entstehen durch Fortbildungen, Material für die Trauerarbeit mit Kindern, Unterhaltung des Trauer-Lebens-Cafés, Flyer und Informationsmaterial.

Mit den Spenden aus der PEAK-Aktion beim Spiel gegen Dresden wird diese wichtige Arbeit unterstützt.

Pusteblume

PEAK ruft zur Spende auf! Unterstützen Sie am 23.02.2019 beim Spiel gegen den Dynamo Dresden, den Ökumenischen Hospizverein Vorderer Odenwald e.V.

Rund um das 11. Heimspiel am 23. Februar 2019 können Sie sich über folgende Möglichkeiten beteiligen:

PEAK-Hütte: Spenden Sie 1€ pro Los und nehmen Sie an der Verlosung attraktiver Gewinne teil.

PEAK-Pizza-Truck: Kaufen Sie eine Pizza von der Pizzeria Da Francesco (4€ pro Stück). Von jeder verkauften Pizza geht 1€ an die aktuelle Spieltagsaktion. Zusätzlich erhalten Sie ein Los und nehmen automatisch an der aktuellen Verlosung teil.

Spendenkonto:
Ökumenischer Hospizverein Vorderer Odenwald e.V.
Sparkasse Dieburg
IBAN: DE 68 5085 2651 0110 1298 71
BIC: HELADEF1DIE

Kontakt und Informationen zum Spendenpartner:
Homepage: www.hospizverein-vorderer-odenwald.de
E-Mail: kontakt@hospizverein-vorderer-odenwald.de