AKTUELLE SPENDENSUMME

1
.
0
8
2
.
9
9
9

AKTUELLE SPENDENSUMME

1
.
0
8
2
.
9
9
9

Eine kleine Oase mitten in der Stadt

Ziegen

PEAK-Spendenpartner beim Spiel gegen Hansa Rostock ist die Kinder- und Jugendfarm Darmstadt
Tiergestützte Pädagogik und Erlebnispädagogik für Kinder und Jugendliche auf einem großen Gelände – das bietet die Kinder- und Jugendfarm Darmstadt. Für die Arbeit des Vereins wird bei der PEAK-Spendenaktion zum Heimspiel gegen Hansa Rostock gesammelt.

Die Vielfalt an Tieren ist groß auf der Kinder- und Jugendfarm: Die jungen Besucher können Kaninchen, Meerschweinchen und Schafe streicheln, füttern und beobachten. Ziegen zeigen Kunststücke, Frettchen werden an der Leine geführt. Kinder striegeln Ponys und reiten auf ihnen. Ein Blick in den Bienenstock zeigt die Bienen bei der Arbeit. Die Hühnerschar hat freien Auslauf auf dem ganzen Gelände. In zwei Volieren gibt es verschiedene Vogelarten zu beobachten und eine Katzenfamilie gehört auch zur Farm.

Kinder lernen den Umgang mit Tieren
„Die Kinder- und Jugendfarm in Darmstadt ist ein wunderbarer Ort, an dem alle Menschen ihre Freizeit verbringen können“, sagt Henrike Wegener, die seit rund eineinhalb Jahren die erste Vorsitzende des Vereins ist. 

Das Angebot der offenen Kinder- und Jugendarbeit ist für alle Kinder ab acht Jahren zugänglich. Die Kinder lernen den Umgang mit den Tieren und können ihre freie Zeit selbst gestalten. „Es ist eine kleine Oase mitten in der Stadt“, findet Wegener. „Ich freue mich, diesen schönen Ort erhalten zu dürfen. Es gibt nichts Schöneres, als in die glücklichen Augen zu schauen und zu sehen, wie wohl sich alle Menschen hier fühlen.“ 

Getragen von vielen Ehrenamtlichen
Zum Gelände gehören Nutzgarten, Tiergehege, Koppeln, Feuerstelle, Werkstatt, Spielplatz, Trampolin, Obstwiese, Reitplatz, Teich, Heuboden und ein barrierefreies WC. Das offene Angebot an sechs Nachmittagen in der Woche umfasst neben der gemeinsamen Tierversorgung,  Imkern, Kochen, Backen, Basteln und Spielen. Die Kinder werden dabei von pädagogischen Fachkräften betreut.

Getragen wird das Projekt von vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. „Ohne diese wäre ein solches Projekt nicht möglich“, sagt Wegener. Aber natürlich benötigt der Verein auch Geld für das Futter, die Pflege und die ärztliche Versorgung der Tiere sowie für die Instandhaltung des Geländes. Dafür werden auch die Spenden aus der PEAK-Aktion verwendet.

Eine negative Zweitliga-Bilanz gegen Rostock
Gesammelt wird beim dritten Heimspiel des SV Darmstadt 98 im Jahr 2022. Gast am Böllenfalltor ist Hansa Rostock (Sonntag, 20. Februar, Anstoß 13.30 Uhr). In der Hinrunde taten sich die Lilien beim Aufsteiger ausgesprochen schwer und verloren nach einem schwachen Spiel 1:2. 

In der 2. Liga trafen beide Teams überhaupt erst dreimal aufeinander, dabei gab es noch keinen Lilien-Sieg und nur ein Unentschieden. Das liegt mittlerweile fast 30 Jahre zurück. Am 22. August 1992 trennte man sich am Böllenfalltor 0:0. Damals als Spieler für die Lilien aktiv waren die heutigen Funktionäre Tom Eilers (damals Tor, heute Präsidiumsmitglied) und Martin Kowalewski (damals Abwehr, heute Geschäftsführer). 

Auch bei Rostock spielt heute ein ehemaliger Darmstädter: Hanno Behrens, zwischen 2012 und 2015 Publikumsliebling am Böllenfalltor.

Wegweiser

PEAK ruft zur Spende auf! Unterstützen Sie am 20.02.2022 beim Spiel gegen Hansa Rostock, die Kinder-und Jugendfarm Darmstadt e.V.

Spendenkonto:
Kinder- und Jugendfarm Darmstadt e.V.
IBAN DE37 5085 0150 0007 0041 41
BIC: HELADEF1DAS (Sparkasse Darmstadt)

Weitere Informationen:
Internet: www.jugendfarm-darmstadt.de
Telefon: 0157-5415 7933