AKTUELLE SPENDENSUMME

1
.
1
1
6
.
1
6
4

AKTUELLE SPENDENSUMME

1
.
1
1
6
.
1
6
4

Hartz-IV-Betroffene helfen Betroffenen

Hände

PEAK-Spendenpartner beim Spiel gegen Sandhausen ist die Reinheimer Erwerbslosengemeinschaft (REGE)
Wer Hartz IV bezieht, sieht sich mit einer Reihe von Problemen konfrontiert, die weit über das geringe Finanzbudget hinausgehen. Die Reinheimer Erwerbslosengemeinschaft (REGE) unterstützt Betroffene bei den verschiedenen Belangen. Für die Arbeit des Vereins wird bei der PEAK-Spendenaktion zum Heimspiel des SV Darmstadt 98 gegen den SV Sandhausen gesammelt.

Alleinerziehende Mütter sollen von einem Hartz-IV-Regelsatz von 5,16 Euro pro Tag leben, Kinder in der Grundsicherung erhalten 3,98 Euro pro Tag, wie Werner Bischoff, 1. Vorsitzender der Reinheimer Erwerbslosengemeinschaft (REGE) e. V. berichtet. Das ist nicht nur sehr wenig Geld, sondern es kommen oft weitere Probleme dazu. Die REGE unterstützt Betroffene sowie deren Umfeld etwa beim Umgang mit Behörden und gibt wichtige Hilfe zur Selbsthilfe. „Die REGE ist unser Schutzengel – und der vieler anderer auch“, sagt eine alleinerziehende Mutter. 

Die REGE selbst nennt einige Beispiele für ihre Arbeit:

  • Eine alleinerziehende Mutter erhielt vom Standesamt die Geburtsurkunde für ihr Kind nicht. Diese benötigt man jedoch, um in den Leistungsbezug zu kommen. Die REGE stellte vor dem Sozialgericht einen Eilantrag und konnte so helfen.
  • Ähnlich ging es einer weiteren alleinerziehenden Mutter, die monatelang keine Sicherung des Existenzminimums erhielt, weil Kontoauszüge fehlten. Die Mutter konnte weder Miete noch Essen für ihre Kinder bezahlen. Der Kindersozialfonds und die REGE halfen.
  • Dieser alleinerziehenden Mutter und ihren vier Kindern wurde die Miete von 900 Euro nicht anerkannt. Für fünf Personen bekommt man der Organisation zufolge in Reinheim nur 690 Euro. REGE half der Familie unter Einsatz eines Anwalts, die volle Miete zu erhalten.
  • Ein Hartz-IV-Betroffener wartete seit 15. November 2021 auf sein Geld. Das Jobcenter ließ den Mann sogar über Weihnachten ohne Geld. Nur die REGE half, so dass der Mann über das Sozialgericht Anfang Januar endlich die zustehenden Leistungen erhielt.

Das Geld aus der PEAK-Spendenaktion soll zur Stärkung der Interessen von Beziehern der Grundsicherung in Reinheim und der näheren Umgebung verwendet werden, insbesondere für alleinerziehende Mütter und Kinder. Unter anderem soll das Geld in die Gutscheinaktion eines Reinheimer Einkaufsmarktes fließen, bei der laut REGE im vergangenen Jahr Gutscheine im Wert von rund 15.000 Euro ausgegeben wurden.

Sandhausen mit fünf Ex-Lilien
Gesammelt wird beim Heimspiel des SV Darmstadt 98 gegen den SV Sandhausen (Freitag, 11. März, Anstoß 18.30 Uhr). Gleich fünf ehemalige Lilien-Spieler stehen bei den Sandhäusern unter Vertrag: Innenverteidiger Immanuel Höhn wechselte zu Saisonbeginn an den Hardtwald, im Winter schlossen sich Dario Dumic und Offensivmann Erich Berko dem SVS an. Hinzu kommen die beiden Mittelfeldspieler Janik Bachmann und Julius Biada, die ebenfalls eine Lilien-Vergangenheit haben. Sie alle werden gegen ihren Ex-Verein besonders motiviert sein.

Ohnehin haben die Sandhäuser noch eine Rechnung aus der Hinrunde mit den Lilien offen. Da verloren sie nämlich 1:6 vor heimischer Kulisse. Insgesamt ist die Darmstädter Zweitliga-Bilanz gegen Sandhausen positiv: fünf Siege, drei Unentschieden und drei Niederlagen.

Turm Bausteine

PEAK ruft zur Spende auf! Unterstützen Sie am 11.03.2022 beim Spiel gegen den SV Sandhausen, die Reinheimer Erwerbslosengemeinschaft REGE e.V.

Spendenkonto:
REGE e.V.
IBAN: DE88 5085 2651 0175 1059 3
Sparkasse Dieburg

Weitere Informationen:
Internet: www.regeev.wordpress.com