AKTUELLE SPENDENSUMME

6
6
9
.
0
3
2

AKTUELLE SPENDENSUMME

6
6
9
.
0
3
2

Menschen ohne Sprache eine Stimme geben

Unterstützung bei der Kommunikation

Wer schlecht oder gar nicht sprechen kann, ist von der Gesellschaft oft ausgeschlossen. Der Waldhof in Ober-Ramstadt möchte betroffenen Menschen mit Behinderung eine Stimme geben. Doch für das Projekt „Unterstützte Kommunikation“ gibt es kaum öffentliche Mittel.

Bielefeld – da war doch was? Gut vier Jahre sind die legendären Relegationsspiele gegen die Ostwestfalen mittlerweile her, in denen der SV Darmstadt 98 den Aufstieg in die Zweite Bundesliga geschafft hat. Auch als die Arminia in der vergangenen Saison am Böllenfalltor zu Gast war, kamen die Zuschauer beim 4:3 auf ihre Kosten. Und auch für die PEAK-Spendenaktion bedeutete die Torflut ein tolles Ergebnis, bemessen sich doch die Spenden von Verein und Unternehmen auch nach Punkten und Toren.

Auf viele Tore gegen Arminia Bielefeld hofft diesmal der Waldhof aus Ober-Ramstadt. Die Einrichtung hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderungen zu verbessern und deren Inklusion in die Gesellschaft zu fördern. Mit dem Geld aus der PEAK-Spendenaktion soll die sogenannte „Unterstützte Kommunikation“ als weiterer Bestandteil in das Konzept des Waldhofs aufgenommen werden können.

Nicht-Verstanden-Werden frustriert

„Wir begleiten unter anderem Menschen, die sich sprachlich nicht mitteilen können oder oftmals ein eigenes Sprachmuster entwickelt haben“, erklärt Geschäftsführer Klaus Jährling. Wenn die Menschen nicht verstanden werden, entwickele sich oftmals Frustration. Um ihnen zu helfen und die Kommunikation zu erleichtern, müssen einerseits Mitarbeiter geschult werden, die dann wiederum als Multiplikatoren für weitere Schulungen im Kollegenkreis fungieren.

Außerdem benötigt der Waldhof zur Umsetzung vielfältige Materialien und Hilfsmittel, die es Menschen mit fehlender Sprache erleichtern, sich auszudrücken und zu verständigen. Dabei werden körpereigene Kommunikationsmöglichkeiten ebenso genutzt wie elektronische oder nicht-elektronische Kommunikationshilfen. „Leider werden die öffentlichen Mittel immer knapper, und wir sind für Projekte dieser Art auf fremde Hilfe angewiesen“, sagt Jährling.

Ein Unentschieden für die Lilien, ein Gewinn für den PEAK-Partner

Ohne fremde Hilfe schafften die Lilien gegen den SV Sandhausen nach mäßiger Leistung in letzter Minute gerade noch ein Unentschieden. Tobias Kempe versenkte einen Freistoß kurz vor Schluss zum 1:1 gegen die Sandhäuser, die von allen Zweitliga-Teams die kürzeste Anreise nach Darmstadt haben.

Noch kürzer ist der Weg vom Böllenfalltor nach Reinheim, dem Sitz des PEAK-Spendenpartners bei der Partie. Der Kindersozialfonds Reinheim kümmert sich seit zehn Jahren um bedürftige Kinder und Jugendliche. „Wir wissen, dass wir angesichts der Vielfalt menschlicher und materieller Not nicht bei allen Bedürfnissen helfen können“, erklären die Organisatoren. „Aber wir wollen mit unserem Engagement direkt und konkret Hilfe leisten, um die Bedürftigkeit zumindest zu mildern.“

Der Verein fördert unterstützt Kinder und Jugendliche finanziell, materiell und persönlich. Zum Angebot gehören Projekte und Veranstaltungen zur Verbesserung der körperlichen, geistigen, sozialen, politischen und kreativen Fähigkeiten. Dabei kümmert man sich vornehmlich um Kinder und Jugendliche, die in Hartz-IV- oder Sozialhilfe-Haushalten leben. Das sind in Reinheim 450 Personen, davon 350 unter 14 Jahren. 6.022 Euro kamen bei der PEAK-Spendenaktion zusammen, wobei auch der SV Sandhausen 500 Euro für sein erzieltes Tor besteuerte. Das Geld fließt in Zuschüsse zur Winterbekleidung für diese Kinder und Jugendlichen.

Menschen mit Behinderung eine Stimme geben

PEAK ruft zur Spende auf! Unterstützen Sie am 25.09.2018 beim Spiel gegen Arminia Bielefeld den Waldhof.

Rund um das 4. Heimspiel am 25. September 2018 können Sie sich über folgende Möglichkeiten beteiligen:

PEAK-Hütte: Spenden Sie 1€ pro Los und nehmen Sie an der Verlosung attraktiver Gewinne teil.

PEAK-Pizza-Truck: Kaufen Sie eine Pizza von der Pizzeria Da Francesco (4€ pro Stück). Von jeder verkauften Pizza geht 1€ an die aktuelle Spieltagsaktion. Zusätzlich erhalten Sie ein Los und nehmen automatisch an der aktuellen Verlosung teil.

Spendenkonto:
Volksbank Modau eG
IBAN: DE92 5086 4322 0000 0566 85
BIC: GENODE51ORA

Kontakt und Informationen zum Spendenpartner:
Homepage: http://www.waldhof-ggmbh.de/
E-Mail: info@waldhof-ggmbh.de