AKTUELLE SPENDENSUMME

6
9
6
.
7
8
8

AKTUELLE SPENDENSUMME

6
9
6
.
7
8
8

Nicht alleine lassen – Sterbende begleiten

Trauer Engel

PEAK-Partner beim Spiel gegen den FC Ingolstadt: der Hospiz- und Palliativdienst Wegwarte.

Sterben ist ein natürlicher Teil des Lebens. Der Hospiz- und Palliativdienst Wegwarte kümmert sich um Menschen in der letzten Lebensphase. Darüber hinaus will der Verein einen Beitrag leisten, dass die Gesellschaft besser mit schwerstkranken, sterbenden und trauernden Menschen umgehen kann.

Mit dem FC Ingolstadt kommt im letzten Heimspiel des Jahres eine Mannschaft ans Böllenfalltor, die in den vergangenen Jahren vieles mit dem SV Darmstadt 98 gemeinsam hatte: 2015 stiegen beide Teams in die Bundesliga auf, hielten ein Jahr lang die Klasse und mussten dann den Gang zurück ins Fußball-Unterhaus antreten.

Mit etwas Wehmut werden die Fans der Lilien bei dieser Partie Abschied nehmen von der altehrwürdigen, aber maroden Gegengerade. Sie wird nach dem Spiel abgerissen. Bis zum Sommer sollen dann zumindest die Stehplätze auf der neuen Tribüne fertiggestellt sein.

Sterben als natürlichen Bestandteil des Lebens
Trauer und Abschied sind auch zwei zentrale Punkte der Arbeit des PEAK-Spendenpartners beim Ingolstadt-Spiel. Die Wegwarte - Hospiz- und Palliativdienst Ried e. V. – kümmert sich um Menschen in ihrer letzten Lebensphase. „Unser Ziel ist die Erhaltung einer bestmöglichen Lebensqualität und ein Sterben in Würde“, erklären die Organisatoren.

Der 1999 gegründete Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, Sterben, Tod und Trauer als Teil des Lebens zu begreifen, dies im gesellschaftlichen Bewusstsein zu verankern und allen Menschen in Deutschland ihren individuellen Bedürfnissen entsprechend einen gerechten Zugang zu einer würdevollen Begleitung und Versorgung am Lebensende zu ermöglichen. Dazu kommt die Begleitung von Angehörigen und anderen Bezugspersonen der Kranken, die auch über deren Tod hinausgeht. Zwei hauptamtliche Palliativ-Pflegefachkräfte und mehr als 30 ehrenamtliche Hospizhelferinnen des Vereins füllen den Hospizgedanken mit Leben. Die Krankenkassen fördern das zwar, jedoch nicht in vollem Umfang. Deswegen ist man auf Spendengelder angewiesen. Mit der PEAK-Aktion soll die Arbeit des Vereins gefördert werden.
 

PEAK ruft zur Spende auf! Unterstützen Sie am 08.12.2018 beim Spiel gegen den FC Ingolstadt 04, den Hospiz- und Palliativdienst Wegwarte.

Rund um das 9. Heimspiel am 08. Dezember 2018 können Sie sich über folgende Möglichkeiten beteiligen:

PEAK-Hütte: Spenden Sie 1€ pro Los und nehmen Sie an der Verlosung attraktiver Gewinne teil.

PEAK-Pizza-Truck: Kaufen Sie eine Pizza von der Pizzeria Da Francesco (4€ pro Stück). Von jeder verkauften Pizza geht 1€ an die aktuelle Spieltagsaktion. Zusätzlich erhalten Sie ein Los und nehmen automatisch an der aktuellen Verlosung teil.

Spendenkonto:
Kreissparkasse Groß-Gerau
IBAN: DE 9750 8525 5300 0711 0257
BIC: HELADEF1GRG

Kontakt und Informationen zum Spendenpartner:
Homepage: www.wegwarte-ried.de
E-Mail: info@wegwarte-ried.de