AKTUELLE SPENDENSUMME

7
1
5
.
4
2
5

AKTUELLE SPENDENSUMME

7
1
5
.
4
2
5

Trauerbegleitung für Menschen mit Behinderung

Trauercafé Dieburg

PEAK-Partner beim Spiel gegen den 1. FC Heidenheim ist die Organisation ZwischenRäume

Der Verlust eines geliebten Menschen, aber auch Krankheit und die Erkenntnis der Endlichkeit des eigenen Lebens sind elementare Erfahrungen. In den vergangenen Jahren sind dazu viele Hilfsangebote entstanden. Für Menschen mit Behinderung gibt es jedoch kaum Unterstützung in solchen Situationen. Die Darmstädter Organisation ZwischenRäume will diese Lücke schließen.

Nach dem erfolgreichen Heimspiel-Start ins Jahr 2019 mit dem 2:1 über den FC St. Pauli gastiert als nächstes Team der 1. FC Heidenheim am Böllenfalltor (Sonntag, 10. Februar, Anpfiff 13.30 Uhr). In der Hinrunde gewann der SV Darmstadt 98 durch ein Tor von Marcel Franke mit 1:0 bei den Ostwürttembergern.

Die vier vorangegangenen Zweitliga-Begegnungen zwischen beiden Teams waren alle unentschieden ausgegangen. Die Lilien sind also in dieser Liga bislang noch ungeschlagen gegen Heidenheim – und das soll nach dem Willen der 98er-Fans auch so bleiben. Allerdings spielt das von Trainer Frank Schmidt seit 2007 betreute Team bislang eine gute Saison und rangiert deutlich vor den Lilien in der oberen Tabellenhälfte.

„Türen öffnen, Lücken schließen und Brücken bauen“
Spendenpartner der PEAK-Aktion ist die Organisation ZwischenRäume. Sie ging im Sommer 2010 an den Start, hat ihren Sitz in der Adelungstraße in der Darmstädter Innenstadt. Leitgedanke ist die soziale und kulturelle Teilhabe von Menschen mit Behinderung.
Unter dem Motto „Türen öffnen, Lücken schließen und Brücken bauen“ wollen die Organisatoren Möglichkeiten schaffen, in denen Menschen mit und ohne Behinderung, ihre freie Zeit zusammen verbringen, Kontakte knüpfen, gemeinsame Interessen verbinden und Angebote der Region für Freizeit, Bildung, Sport, Kunst und Kultur nutzen.

Trauerangebote meist nur für Menschen ohne Behinderung
Konkret gesammelt wird beim Heidenheim-Spiel für das Projekt „Offenes Trauercafé“. „Mit diesem Projekt betraten wir vor einigen Jahren Neuland“, berichtet Elke Hitzel, eine der Leiterinnen von ZwischenRäume. „Bis heute beziehen sich vielfältige Angebote zu Trauer lediglich auf Menschen ohne Behinderungen.“ Diese Lücke wolle man schließen.

Betroffene würden nicht selten ihre Trauer verleugnen. Deshalb ist es Hitzel wichtig, einen niederschwelligen Zugang zu ermöglichen. So könnten sich die Betroffenen dem Thema überhaupt erst annähern. „Für viele ist es der Einstieg in ein bedrohliches Thema, und es kann die Erfahrung gemacht werden, dass ihnen in dieser Runde nichts Schlimmes passiert.“

Eine qualifizierte Moderation und Assistenz seien selbstverständlich. Die Fachkräfte mit spezifischen Trauer-, Sterbe- und Trauma-Ausbildungen bringen nicht nur Wissen, sondern auch viel Erfahrung rund um das Thema mit.

Immer am 1. Donnerstag des Monats findet das Offene Trauercafé mit Assistenz in den ZwischenRäumen statt. Während den üblichen Donnerstags-Cafés von 13 bis 16 Uhr gibt es von 15 bis 16.30 Uhr ein Trauerangebot.

Eine Anmeldung ist nicht nötig. Damit alle mit ihrer Trauer angemessen begleitet werden können, ist die Teilnehmerzahl auf sechs Personen beschränkt. Sollten an den jeweiligen Tagen mehrere Personen anwesend sein, so werden diese in zwei Arbeitsgruppen aufgeteilt.

Das Angebot ist bislang gebührenfrei. Damit das so bleiben kann, ist ZwischenRäume jedoch auf Spenden angewiesen. Die PEAK-Aktion beim Heidenheim-Spiel kann dazu einen wichtigen Beitrag leisten.

Trauer

PEAK ruft zur Spende auf! Unterstützen Sie am 10.02.2019 beim Spiel gegen den 1. FC Heidenheim, die Organisation ZwischenRäume.

Rund um das 10. Heimspiel am 10. Februar 2019 können Sie sich über folgende Möglichkeiten beteiligen:

PEAK-Hütte: Spenden Sie 1€ pro Los und nehmen Sie an der Verlosung attraktiver Gewinne teil.

PEAK-Pizza-Truck: Kaufen Sie eine Pizza von der Pizzeria Da Francesco (4€ pro Stück). Von jeder verkauften Pizza geht 1€ an die aktuelle Spieltagsaktion. Zusätzlich erhalten Sie ein Los und nehmen automatisch an der aktuellen Verlosung teil.

Spendenkonto:
BeWo ZwischenRäume
Volksbank Darmstadt-Südhessen eG
IBAN: DE77 5089 0000 0066 8515 08
BIC: GENODEF1VBD

Kontakt und Informationen zum Spendenpartner:
Homepage: www.zwischenraeume-da.de
E-Mail: info@zwischenraeume-da.de