AKTUELLE SPENDENSUMME

1
.
1
1
6
.
1
6
4

AKTUELLE SPENDENSUMME

1
.
1
1
6
.
1
6
4

Unterstützung nach der Diagnose Krebs

Hände

PEAK-Spendenpartner im ersten Heimspiel der Saison ist die Krebs & Hoffnung gGmbH

Krebs kann jeden treffen - und oft fühlen sich Erkrankte wie Angehörige überfordert mit der Diagnose und ihren Folgen. Die gemeinnützige GmbH Krebs & Hoffnung – Du bist nicht allein hat es sich zur Aufgabe gemacht, Betroffene zu unterstützen. Für diese Arbeit wird bei der PEAK-Spendenaktion im ersten Heimspiel des SV Darmstadt 98 in der neuen Saison gegen den SV Sandhausen gesammelt.

Durch die persönlichen Erfahrungen als nahe Angehörige ist Rilana Borchmann bewusst geworden, auf welche Hürden Betroffene und Angehörige im Laufe einer Krebserkrankung stoßen. „Oft fühlten mein Mann und ich uns hilflos und allein gelassen“, erzählt sie. „Wir mussten erfahren, wie es ist, an finanzielle Grenzen zu stoßen, um eine dringend notwendige Therapie ermöglichen zu können.“

Ihr Mann starb im Alter von 48 Jahren an einem Gehirntumor. Sie machte es sich zur Aufgabe, Menschen mit der Diagnose Krebs zu unterstützen und die Hilfe anzubieten, die häufig fehlt. Dafür gründete Borchmann die Krebs & Hoffnung – Du bist nicht allein gGmbH. Diese verfolgt ausschließlich gemeinnützige beziehungsweise mildtätige Zwecke. Für Betroffene ist die Unterstützung kostenfrei.

Ziel: Zeitnah eine sinnvolle Therapie ermöglichen
Ziel der Gesellschaft ist es, Krebspatienten, die auf individuelle Heilversuche angewiesen sind, zeitnah eine sinnvolle Therapie zu ermöglichen, ohne dass der Betroffene auf wirtschaftliche Hindernisse stößt. Gleichzeitig erfahren Erkrankte Erleichterung im täglichen Leben, etwa durch Begleitung zu den Therapien oder durch Unterstützung bei Arztgesprächen. Aber auch bei allen Fragen rund um Erkrankung und Alltag steht man zur Seite – auch den Angehörigen. „Die Bedürfnisse sind sehr individuell und passen sich immer den persönlichen Umständen an“, sagt Borchmann.

 

Die Spendengelder aus der PEAK-Spendenaktion benötigt die Krebs & Hoffnung – Du bist nicht allein gGmbH für ihr umfassendes Unterstützungsangebot. Das reicht von der Familienbegleitung bis hin zur Hilfe bei bürokratischen Vorgängen wie der Kommunikation mit Krankenkassen, Rentenversicherung oder Versorgungsämtern. „Den größten Kostenfaktor stellt aber unser Herzstück dar“, sagt Borchmann. „Wir möchten schnelle Hilfe leisten, um individuelle Heilversuche in der Krebstherapie zeitnah zu ermöglichen, ohne dass Betroffene eine Therapieverzögerung erfahren müssen. Denn der Zeitfaktor ist hier essenziell.“

Auftaktgegner Sandhausen: klein, aber etabliert
Gesammelt wird im ersten Heimspiel des SV Darmstadt 98 in der Saison 2022/23 gegen den SV Sandhausen am 22. Juli (Anpfiff 18.30 Uhr). Vor zehn Jahren ist der Verein aus dem kleinen Ort bei Heidelberg in die Zweite Bundesliga aufgestiegen. Dort hat er sich seitdem ohne Unterbrechung gehalten, auch wenn die Sandhäuser bisher noch keinen einstelligen Tabellenplatz erreicht haben.

Die Lilien sollten vor dem Gegner gewarnt sein. Zwar gab es vergangene Saison auswärts einen 6:1-Kantersieg. Im Rückspiel am Böllenfalltor kam man aber nicht über ein 1:1 hinaus. In zwölf Zweitliga-Begegnungen gab es fünf Darmstädter Siege, viermal trennte man sich remis, dreimal ging der SVS als Sieger vom Platz.

Gleich drei Ex-Lilien spielen für Sandhausen: die Verteidiger Dario Dumic und Immanuel Höhn sowie Mittelfeldspieler Janik Bachmann. Bei den Lilien hat Keeper Marcel Schuhen eine Sandhäuser Vergangenheit.

Umarmung

PEAK ruft zur Spende auf! Unterstützen Sie am 22.07.2022 beim Spiel gegen SV Sandhausen,  die Krebs & Hoffnung - Du bist nicht allein gGmbH

Spendenkonto:
Krebs & Hoffnung gGmbH
IBAN: DE47 5095 0068 0002 1536 66
Sparkasse Bensheim 

Weitere Informationen:
Tel.: 0173-9124261
Mail: info@krebs-hoffnung.de
Internet: info@krebs-hoffnung.de