AKTUELLE SPENDENSUMME

6
5
3
.
6
1
8

AKTUELLE SPENDENSUMME

6
5
3
.
6
1
8

Warme Kleidung für Kinder aus bedürftigen Familien

Förderung und Unterstützung für Jugendliche und Kinder

Noch sind die Temperaturen in der Regel frühherbstlich angenehm. Doch schon bald wird es deutlich kälter werden. Wie schön ist es da, wenn man sich warm anziehen kann. Aber nicht in jeder Familie ist genug Geld für Winterkleidung vorhanden. Hier hilft der Kindersozialfonds Reinheim.

Gast des SV Darmstadt 98 im dritten Heimspiel der Saison ist der SV Sandhausen. Da soll der dritte Sieg am Böllenfalltor her. Im vergangenen Herbst gab es gegen die Sandhäuser jedoch eine 1:2-Heimniederlage, und die Lilien rutschten immer tiefer in den Tabellenkeller. Insofern hat das Team von Trainer Dirk Schuster noch eine Rechnung offen mit den Sandhäusern, die von allen Zweitliga-Teams die kürzeste Anreise nach Darmstadt haben.

Noch kürzer ist der Weg vom Böllenfalltor nach Reinheim, dem Sitz des PEAK-Spendenpartners bei der Partie. Der Kindersozialfonds Reinheim kümmert sich seit zehn Jahren um bedürftige Kinder und Jugendliche. „Wir wissen, dass wir angesichts der Vielfalt menschlicher und materieller Not nicht bei allen Bedürfnissen helfen können“, erklären die Organisatoren. „Aber wir wollen mit unserem Engagement direkt und konkret Hilfe leisten, um die Bedürftigkeit zumindest zu mildern.“
Der Verein fördert unterstützt Kinder und Jugendliche finanziell, materiell und persönlich. Zum Angebot gehören Projekte und Veranstaltungen zur Verbesserung der körperlichen, geistigen, sozialen, politischen und kreativen Fähigkeiten. Dabei kümmert man sich vornehmlich um Kinder und Jugendliche, die in Hartz-IV- oder Sozialhilfe-Haushalten leben. Das sind in Reinheim 450 Personen, davon 350 unter 14 Jahren. Das Geld aus der PEAK-Spendenaktion fließt in Zuschüsse zur Winterbekleidung für diese Kinder und Jugendlichen.

Gleich zwei tolle Ergebnisse beim Duisburg-Spiel
Beim Spiel gegen den MSV Duisburg begeisterte vor allem ein überragender Marcel Heller die Fans. Die Führung erzielte der Rückkehrer vom FC Augsburg selbst, die beiden anderen Treffer bereitete der schnelle Flügelspieler vor, so dass am Ende ein klarer 3:0-Sieg stand. Ebenfalls erfreulich hoch war das Spendenergebnis bei der Partie. 8.180 Euro kamen für die Arbeit des Sternenkinderzentrums Odenwald zusammen.

Wenn ein Kind stirbt, bleibt die Welt stehen. Ganze Familiensysteme erstarren, die Betroffenen wissen oft nicht, wohin mit ihrer Trauer. Sich in dieser Phase – vom Zeitpunkt der Diagnose, über die Geburt, Verabschiedung, Bestattung und die anschließende Trauerarbeit – in die schützenden Hände achtsamer Menschen zu begeben, kann ein Geschenk sein.

Sternenkinderzentrum: Beistand ab der Diagnose
Hier setzt die Arbeit des Sternenkinderzentrums an. Das Team steht Familien ab der Diagnose bei. Auf Wunsch begleiten ausgebildete Fachkräfte die Frauen unter der Geburt, zusätzlich zu Hebammen und Gynäkologen. Mit ortsansässigen Bestattern helfen die Mitarbeiter vor und während der Beisetzung. In der anschließenden Trauerbegleitung liegt der Fokus auf dem kompletten Familiensystem.

Mit dem Geld aus der PEAK-Spendenaktion soll für die derzeit zwölf Mitarbeiter des Sternenkinderzentrums Arbeitskleidung angeschafft werden, damit sie bei ihrer Arbeit einheitlich und erkennbar auftreten. Zudem soll das Geld für ein Stipendium aufgewendet werden.

Auch Geschwister todkranker Kinder brauchen Hilfe
Vor dem Anpfiff durfte sich der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst (AKHD) Hanau über einen Scheck im Wert von 6.395 Euro freuen – dem Erlöst der PEAK-Aktion beim ersten Heimspiel gegen den SC Paderborn (1:0). Die Organisation unterstützt Kinder mit lebensverkürzenden Krankheiten und ihre Familien. Das kranke Kind braucht natürlich die bestmögliche Versorgung. Aber auch Eltern und Angehörige benötigen in dieser belastenden Situation Unterstützung und Begleitung. Der AKHD Hanau entwickelt gerade ein Konzept für Geschwister von solchen kranken Kindern.

„Wir möchten den Geschwistern ein regelmäßiges Angebot machen, damit sie Zeit für sich haben ohne die zum Teil großen Verpflichtungen für den erkrankten Bruder oder die erkrankte Schwester“, sagt Lisa Criseo-Brack, Koordinatorin des Projekts. „Das Spendengeld aus der PEAK-Aktion soll für Aktivitäten mit den Geschwistern verwendet werden, besonders für Materialien, Eintritt, Fahrtkosten und Essen.

Kindersozialfond Reinheim

PEAK ruft zur Spende auf! Unterstützen Sie am 15.09.2018 beim Spiel gegen den SV Sandhausen den Kindersozialfond Reinheim.

Rund um das 3. Heimspiel am 15. September 2018 können Sie sich über folgende Möglichkeiten beteiligen:

PEAK-Hütte: Spenden Sie 1€ pro Los und nehmen Sie an der Verlosung attraktiver Gewinne teil.

PEAK-Pizza-Truck: Kaufen Sie eine Pizza von der Pizzeria Da Francesco (4€ pro Stück). Von jeder verkauften Pizza geht 1€ an die aktuelle Spieltagsaktion. Zusätzlich erhalten Sie ein Los und nehmen automatisch an der aktuellen Verlosung teil.

Spendenkonto:
Kindersozialfonds Reinheim e.V.

Sparkasse Dieburg

IBAN: DE67 5085 2651 0175 1050 48

BIC: HELADEF1DIE

Kontakt und Informationen zum Spendenpartner:
Homepage: http://www.kindersozialfonds-reinheim.de
Facebook: https://www.facebook.com/KindersozialfondsReinheim
E-Mail: info@kindersozialfonds-reinheim.de