AKTUELLE SPENDENSUMME

8
8
9
.
7
9
1

AKTUELLE SPENDENSUMME

8
8
9
.
7
9
1
07. Juli 2020

PEAK98 Saisonbilanz 2019/20

Viel erreicht - Corona zum Trotz. Mehr als 100.000 Euro sind in der abgeschlossenen Saison für soziale Projekte zusammen gekommen.

Mehr als 100.000 Euro für soziale Projekte in der Region sind in der abgelaufenen Saison bei den PEAK-Spendenaktionen zusammengekommen. Das ist eine stattliche Summe – gerade vor dem Hintergrund, dass die Aktion wegen der Corona-Pandemie im März unterbrochen werden musste.

6 Jahre, 140 geförderte Projekte und eine Gesamtspendensumme von fast 900.000 Euro – das sind die beeindruckenden Eckzahlen der PEAK-Spendenaktion bis heute. Und das ist noch lange nicht das Ende dieses im deutschen Profifußball in dieser Form einzigartigen Engagements. Zwar musste die Aktion in der gerade abgelaufenen Saison Mitte März unterbrochen werden, weil wegen der Corona-Pandemie keine Fans mehr ins Stadion durften. Doch sobald wieder Zuschauer bei den Spielen zugelassen sind, soll es weitergehen.

„Die Fans sind ein ganz wichtiger Teil unseres Projekts“, erklärt Uwe Wilhelm, einer der drei PEAK-Geschäftsführer und bis zur Corona-Pause regelmäßiger Gast am Böllenfalltor. „Gemeinsam mit ihnen und dem Verein haben wir in den vergangenen Jahren viel erreicht. Wir halten auch in schwierigen Zeiten zusammen. Gemeinsam werden wir weitermachen, wenn wieder Fans ins Stadion dürfen.“
 
Bereits im vergangenen Herbst hatte PEAK seine Partnerschaft als Premiumsponsor der Lilien vorzeitig bis zum Sommer 2021 verlängert. Damit wollen die PEAK-Gründer der Region etwas zurückgeben als Dank für die Unterstützung, die sie selbst in der Anfangszeit für ihr Unternehmen erfahren haben.  

Ziel ist die Eine-Million-Euro-Spendenmarke, die der im Februar 2018 verstorbene PEAK-Chef Axel Dohmann einst angepeilt hatte.„Wir waren uns bei PEAK einig, dass Axels Idee weiterleben muss“, sagt Ines Dohmann, die für ihren verstorbenen Mann in die Geschäftsführung aufgerückt ist.  

„Wie Axel liegt es uns am Herzen, dass wir gerade kleine Organisationen in der Region unterstützen“, sagt Ines Dohmann weiter. Denn diese hätten sonst nicht die Mittel, um auf ihre wichtige Arbeit aufmerksam zu machen. „Bis zur Corona-Pause konnten wir hier viel erreichen. Und das werden wir so bald wie möglich fortsetzen.“

Zahlen und Fakten:

Saisonbilanz: Genau 109.644 Euro kamen in der Saison 2019/20 an Spenden zusammen. Den mit Abstand größten Teil in Höhe von 42.044 Euro steuerten die Stadionbesucher mit ihren Losspenden bei, gefolgt von den Spenden des Vereins in Höhe von 29.674 Euro und von PEAK mit 25.155 Euro.

Aktionen: Spenden wurden nicht nur bei den 13 Heimspielen des SV Darmstadt 98 vor der Corona-Pause gesammelt, sondern auch bei einem Golf- und bei einem Tennisturnier. Hinzu kam die Weihnachtsspende von PEAK.

Höchster Spendenerlös: Die höchste Spendensumme bei einem Spiel wurde mit 12.007 Euro beim ersten Heimspiel der Saison gegen Holstein Kiel erzielt, das die Lilien mit 2:0 gewannen.  

Weitere Unterstützer: Spendeneinnahmen wurden zudem erzielt aus dem Verkauf von „Du musst kämpfen!“-Motivationsbändchen, dem PEAK-Pizzabus, der Beteiligung der Gastvereine 1. FC Nürnberg, VfB Stuttgart und Hamburger SV sowie privaten Spenden und dem Verkauf von Lilien-Büchern am PEAK-Stand.

PEAK-Partner 2019: Unter den PEAK-Spendenpartnern sind einige alte Bekannte, für deren Arbeit bereits mehrfach gesammelt wurde. Sieben Organisationen waren bei einer Sammelaktion an einem Spieltag erstmals dabei. Die Partner in alphabetischer Reihenfolge: ASB Der Wünschewagen, Christophorus Schule Mühltal, Darmstädter Hilfe, Deutsche Nierenstiftung, Deutscher Kinderhospizverein, Du musst kämpfen!, Ehe-, Familien- und Lebensberatung Darmstadt, Erich Kästner-Schule Langen, Freiwillige Feuerwehr Darmstadt, Hospizverein Odenwald, KinderPalliativTeam Südhessen, Kindersozialfonds Reinhein, Lebenshilfe Heppenheim, Malteser Hilfsdienst Hospiz Darmstadt, Sternenkinderzentrum Odenwald, Verein für krebskranke und chronisch kranke Kinder Darmstadt  

Gesamtspendensumme: Seit Beginn des Engagements von PEAK wurden insgesamt Spenden in einer Höhe von 889.791 Euro gesammelt. Den mit Abstand größten Teil davon (306.086 Euro) steuerten die Stadionbesucher mit den Losspenden bei, gefolgt vom Verein (232.514 Euro) und von PEAK (229.560 Euro). Mit den Spenden wurden bislang 140 soziale Projekte in der Region unterstützt.

Über das Social Sponsoring:
Seit der Zweitliga-Saison 2014/15 ist PEAK Premiumsponsor des SV Darmstadt 98. Damit bestreiten die beiden Partner aktuell bereits die sechste gemeinsame Saison. Im Zuge des Social Sponsorings von PEAK stellt sich bei jedem Heimspiel eine soziale Organisation aus der Region vor. Im Stadion gibt es gegen eine Spende für die Organisation Lose, mit denen man attraktive Preise gewinnen kann. Zudem spenden PEAK und die Lilien pro Punkt und Tor eine Summe. Häufig beteiligen sich auch die Gastvereine an den Aktionen.

Über PEAK:
Die Ursprünge der PEAK-Group liegen im Jahr 1992, als sich drei Studenten der Darmstädter Fachhochschule zusammentaten. Heute vereint die Firmengruppe mehrere Unternehmen, die vor allem in der Hard- und Softwareentwicklung tätig sind. Die Gruppe beschäftigt weltweit rund 120 Mitarbeiter, den größten Teil davon am Stammsitz in Darmstadt.

Kontakt

Jana Vogel
Tel.: +49 6151 279 1821
Mail: presse@peak98.de

 

Pressemitteilung als pdf-Datei herunterladen

Hier können Sie das Foto in einer hochauflösenden Version herunterladen. Kostenfreie Verwendung bei Quellenangabe PotatoCreations.